31. März 2017

Abschlussmodule & Masterarbeit

Projektarbeit – “Thème d’observation” (Federführung: ENA)

Die modulübergreifende Projektarbeit wird in Distance-Larning-Gruppen bearbeitet, ist auf mehrere Monate ausgelegt und verfolgt die folgenden Ziele:

  • Stärkung der Teamfähigkeit der Studierenden aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern mit verschiedenen Qualifikationen
  • Erweiterung der zum  wissenschaftlichen Schreiben benötigten Fähigkeiten
  • Vertiefung der Kenntnisse in einem gesellschaftlich relevanten Thema
  • Kontakterhalt während der präsenzfreien Studienzeit
  • Mitwirkung zur Sichtbarkeit von MEGA und Hervorhebung des Beitrags des Studiengangs im Hinblick auf die Praxis der deutsch-französischen Zusammenarbeit.

Die gemeinsame Arbeit soll zu einer Vorbereitung eines offiziellen Dokuments und der Ausarbeitung einer Präsentation führen. Die Arbeit wird die Grundlage einer gemeinschaftlichen Bewertung sein (4 ECTS).

Masterarbeit

Die Masterarbeit kann in Bezug zur Dienststelle oder zu einem konkreten Projekt aus dem Praxismodul stehen und soll praxisrelevanten Nutzen haben. Die Themenbereiche der Masterarbeiten sollen deutsch-französisch vergleichend sein und/ oder europäische Fragestellungen behandeln.

Die Herangehensweise an die Arbeit kann ihren Schwerpunkt in einer der im Studiengang vertretenen akademischen Disziplinen haben, soll aber für die jeweils anderen Disziplinen anschlussfähig sein. Für die Bearbeitung sind sechs Monate vorgesehen. Die Arbeit soll ca. 13.000 Wörter umfassen.

Im Rahmen der Masterarbeit sollen die Studierenden die Fähigkeit unter Beweis stellen, eine selbst gewählte Fragestellung anhand von im MEGA-Programm vermittelten Erklärungsansätzen, Theorien und Methoden eigenständig und fachwissenschaftlich zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen, wozu die wesentliche Literatur und, falls einschlägig, Rechtsprechung heranzuziehen sind.

Mastercolloquium

Die Masterarbeit wird ab dem zweiten Kursmodul durch ein Mastercolloquium in Form eines Workshops begleitet und methodisch unterstützt.

In diesem Colloquium können die Studierenden das Thema ihrer Masterarbeit besprechen, die gewählte Methodik verfeinern und auch praktische Aspekte diskutieren.