17. Februar 2017

Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

Die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung ist die zentrale Fortbildungseinrichtung des Bundes und begleitet seit 50 Jahren im Rahmen der Modernisierung von Staat und Verwaltung Innovationsvorhaben der Bundesbehörden durch vielschichtige Qualifizierungen. Sie wurde 1969 gegründet und ist organisatorisch verselbständigter Teil des BMI. Die BAköV hat die Aufgabe, die Angehörigen der Bundesverwaltung praxisnah fortzubilden und arbeitet eng mit Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Im Rahmen Ihres Qualifizierungsauftrags koordiniert sie zudem im Auftrag der Bundesregierung und gemeinsam mit der École national d’administration den berufsbegleitenden bilingualen deutsch-französischen MEGA-Studiengang für (angehende) Führungskräfte aus Ministerien und Verwaltungen beider Länder.

BAköV und ENA sind mit den für die wissenschaftliche Umsetzung des MEGA-Studiengangs verantwortlichen Universitäten beider Länder in einem Konsortium verbunden.

Für die Durchführung des MEGA-Studiengangs wurde auf der Grundlage der Vereinbarung vom 26.10.2004 der zuständigen Minister beider Länder ein deutsch-französisches Konsortium gebildet. Die verantwortlichen Ministerien sind in Deutschland das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bzw. die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) im BMI und in Frankreich das Ministerium für den öffentlichen Dienst und die École nationale d’administration.

Zur Website der BAköV