MEGA 10: Modul 1 in Paris erfolgreich beendet

Das erste Lehrmodul des MEGA 10 fand vom 18. bis 29. März 2019 in Paris statt. Die Lehrveranstaltungen, die hauptsächlich von Prof. David Capitant (Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne) gehalten wurden, behandelten vor allem die Verwaltungs- und Staatsorganisation in Frankreich und Deutschland sowie die Entscheidungsprozesse auf nationaler Ebene und in europäischen Angelegenheiten. Stephan Fisch (Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer) und Hélène Miard-Delacroix (Sorbonne Université) gaben historische Einblicke in diese Fragen.

Die Besuche der folgenden Institutionen rundeten das Programm des ersten Lehrmoduls ab: le Conseil d’État, la Cour des comptes, le Secrétariat général du gouvernement, la Direction générale des affaires publiques, le Sénat, l’Assemblée nationale, le Secrétariat général du gouvernement aux affaires européennes und le Défenseur des droits. Jeder Besuch bot den Studierenden die Gelegenheit, sich mit Vertreterinnen und Vertretern dieser Institutionen auszutauschen. Einige dieser Termine konnten durch MEGA Alumni vermittelt werden, bei denen wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken möchten.

Der MEGA Alumniverein organisierte darüber hinaus noch zwei Abendessen, bei deren Gelegenheit die Zukunft Europas diskutiert wurde: einmal mit Michaela Wiegel, Korrespondentin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Paris und Autorin des Buches “Emmanuel Macron: Ein Visionär für Europa – eine Herausforderung für Deutschland”, und am zweiten Abend mit Axel Rückert, Autor des Buches “Dessine-moi une Europe qui donne envie”.